Bildnachweis: © Eigene Produktion

Teil 4 — Die Top 10 der besten Einsatzmöglichkeiten eines Autoresponder-Systems

Hal­lo, schön, dass Sie wie­der dabei sind. In den ers­ten drei Tei­len die­ses Kur­ses haben wir gelernt, wie wich­tig es ist, ein leis­tungs­star­kes Fol­low-Up-Auto­re­spon­der-Mar­ke­ting-Sys­tem ein­zu­set­zen, wenn Sie mit Ihrem Online-Busi­ness Erfolg haben wollen.

Gute Fol­low-Up-Nach­rich­ten füh­ren dazu, dass Ihre Inter­es­sen­ten Sie mögen und Ihnen ver­trau­en — und bei Ihnen kaufen!

Das ist die Kraft, die im Fol­low-Up-Mar­ke­ting liegt und ich per­sön­lich habe die­se Kraft schon vor vie­len Jah­ren ken­nen gelernt, als es das Inter­net in der heu­ti­gen Form noch gar nicht gab.

Lesen Sie dazu die Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen in mei­nem Ebook “Auto­ma­tisch Neu­kun­den gewinnen”.

Heu­te schau­en wir uns wei­te­re cle­ve­re Ein­satz­mög­lich­kei­ten eines Fol­low-Up-Auto­re­spon­der-Mar­ke­ting-Sys­tems an und wie Sie damit Ihr Geschäft aus­bau­en und mehr Erfolg haben können.

Vie­le Leu­te mei­nen, dass Auto­re­spon­der nur dazu da sind, um bei poten­ti­el­len Kun­den nachzufassen.

In der Tat, das ist die klas­si­sche Ein­satz­mög­lich­keit eines Auto­re­spon­ders. Ich möch­te Ihnen heu­te aber noch ande­re krea­ti­ve Wege vor­stel­len, wie Sie ihr Geschäft auf “Auto-Pilot” schal­ten können.

Das sind die TOP 10 der erfolgreichsten Einsatzmöglichkeiten:

  1. Erstel­len und benut­zen Sie pro­dukt­spe­zi­fi­sche Auto­re­spon­der. Ein Kun­de, der gera­de den Arti­kel XY gekauft hat, kauft mit hoher Wahr­schein­lich­keit auch den Arti­kel Z, wenn sie ihn nur anbie­ten. Las­sen Sie das einen Auto­re­spon­der erledigen.
  2. Ver­tei­len Sie spe­zi­el­le Arti­kel aus Ihrem Fach­be­reich per Auto­re­spon­der. Mit etwas Geschick kön­nen Sie sol­che Arti­kel durch­aus selbst schrei­ben, denn Sie ken­nen sich aus in Ihrem Fachbereich.
  3. Ver­tei­len Sie Ihre Preis­lis­ten per Auto­re­spon­der. Wenn in Ihrem Busi­ness die Ent­schei­dung haupt­säch­lich über den Preis getrof­fen wird, dann ist das Ver­tei­len von Preis­lis­ten ein idea­ler Aufhänger.
  4. Erstel­len Sie eine klei­ne Kurs­rei­he wie die­se hier, natür­lich aus Ihrem Fach­ge­biet und eta­blie­ren sich bei Ihren Lesern dadurch als Exper­te auf Ihrem Gebiet.
  5. Füh­ren Sie Umfra­gen durch per Auto­re­spon­der. Erkun­di­gen Sie sich zum Bei­spiel bei Ihren bestehen­den Kun­den ob die­se zufrie­den sind oder nicht. Dadurch erfah­ren Sie, was die Leu­te an Ihren Pro­duk­ten mögen, aber auch wo Sie noch Ver­bes­se­run­gen machen könnten.
  6. Sen­den Sie eine Lis­te von emp­feh­lens­wer­ten Res­sour­cen an die Kun­den, nach­dem sie bei Ihnen gekauft haben. Wenn Sie zum Bei­spiel Autos ver­kau­fen, sen­den Sie dem Kun­den eine Lis­te der bes­ten Auto­wasch­an­la­gen in der Umge­bung, oder eine Lis­te der bil­ligs­ten Tank­stel­len, etc.
  7. Fra­gen Sie per Auto­re­spon­der gezielt nach Emp­feh­lungs­schrei­ben (engl. = Tes­ti­mo­ni­als). Ein zufrie­de­ner Kun­de wird ger­ne einen Zwei­zei­ler für Sie schrei­ben, in dem er von Ihren Pro­duk­ten schwärmt. Machen Sie das regelmässig.
  8. Sen­den Sie Ihren Kun­den eine Glück­wunsch-E-Mail zum Geburts­tag, per Auto­re­spon­der, viel­leicht ver­bun­den mit einem ganz beson­de­ren Angebot.
  9. Bau­en Sie sich eine klei­ne Ver­kaufs­ar­mee auf, in dem Sie Ihre Kun­den fra­gen, ob die­se nicht ein wenig Wer­bung für Sie machen wol­len, gegen Pro­vi­si­on natür­lich. Sie wer­den erstaunt sein, wie vie­le auf solch ein Ange­bot eingehen.
  10. Erstel­len Sie meh­re­re Auto­re­spon­der­se­ri­en. Ein Inter­es­sent erhält eine ande­re Serie als jemand der bereits bei Ihnen gekauft hat.

Neh­men wir an, jemand hat sich in Ihre Emp­fän­ger­lis­te ein­ge­tra­gen um mehr Infor­ma­tio­nen über Ihre Pro­duk­te oder Ihren Ser­vice zu erhalten.

Dann, nach der zwei­ten Fol­low-Up-Nach­richt kauft die­ser jemand bei Ihnen. Logisch dass des­sen E-Mail-Adres­se jetzt aus der “Inter­es­sen­ten­lis­te” in die “Kun­den­lis­te” trans­fe­riert wer­den muss, sonst ärgert sich der Kun­de, wenn er wei­ter­hin als Inter­es­sent behan­delt wird.

In mei­nem Ebook “Auto­ma­tisch Neu­kun­den gewin­nen” erfah­ren Sie unter ande­rem, wel­che Auto­re­spon­der-Soft­ware solch einen Lis­ten­wech­sel auto­ma­tisch macht und wel­che nicht.

So, nun ken­nen Sie auch die bes­ten Ein­satz­mög­lich­kei­ten für ein Follow-Up-Autorespondersystem.

In Teil 5 die­se Kurs­rei­he wer­den wir uns damit beschäf­ti­gen, wie Sie den Ertrag Ihre Wer­be­an­zei­gen erheb­lich stei­gern kön­nen. Teil 5 erscheint am 10.03.2014.

… bis dann!

It’s only fair to share…Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page
Erfolgreich im und mit dem Internet