Bleiben Sie am Ball!

Immer wenn hier etwas Neues berichtet wird, sind Sie einer der ersten, der davon erfährt. Selbstverständlich ist dieser Service für Sie kostenlos und verpflichtet Sie auch sonst zu garnichts. Wenn Sie den Service einmal nicht mehr nutzen möchten, können Sie sich ganz einfach abmelden.

Ein kleines Dankeschön!

Ich hasse SPAM genauso wie Sie. Ihre E-Mail-Adresse wird von mir niemals wissentlich an Dritte weiter gegeben. Darauf können Sie sich verlassen!

Vermeiden Sie den schwersten Fehler beim Backlinkaufbau

Wir alle wissen wohl mittlerweile, worauf Google besonderen Wert legt, wenn es darum geht, an welcher Stelle in den Suchergebnissen eine Website angezeigt wird, oder auch nicht.

Es geht in erster LInie um die externen Links, die auf unsere eigene Website zeigen. War bis vor einigen Jahren noch mehr oder weniger ausschließlich die Menge dieser sogenannten Backlinks ausschlaggebend, so achtet Google mittlerweile mehr auf die Qualität der Backlinks.

Wenn von Qualität der Backlinks die Rede ist, dann versteht Google darunter die Qualität bzw. Wertigkeit der Website, von der ein Backlink ausgeht und die Relevanz die diese Website zu unserer eigenen hat.

Daraus lässt sich Regel Nr.1 für den Backlinkaufbau ableiten:

Qualität vor Quantität

Die Qualität einer Website lässt sich ganz schnell an folgenen Kriterien feststellen:

  1. Gute, hochwertige Inhalte
  2. Professionelles Layout
  3. Schnelligkeit des Seitenaufbaus
  4. PageRank-Wert

Nur ein einziger Backlink von einer solchen Seite ist mehr Wert, als vielleicht 2 Dutzend Backlinks von minderwertigen Websites. Also achten Sie darauf, wo Sie Backlinks platzieren.

Und nun zu dem eigentlichen Thema dieses Artikels

Wenn Sie gezielt Backlinks aufbauen, oder aufbauen lassen, dann sollten Sie folgendes verstehen. Mit der wachsenden Anzahl an Backlinks ergibt sich früher oder später ein Profil, ein sogenanntes Backlinkprofil.

Ein solches Profil darf auf keinen Fall erkennen lassen, dass Sie in erster Linie aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung Backlinks generieren. Daher sollten Sie auf jeden Fall vermeiden, dass die überwiegende Anzahl der Backlinks aus Ihren wichtigsten Keywords besteht.

Das wäre nämlich das Paradebeispiel für einen unnatürlichen, nämlich SEO-technisch forcierten Backlinkaufbau.

Wir sprechen hier auch von einer sogenannten Über-Optimierung.

Google mag das überhaupt nicht und wird Sie dafür bestrafen.

Stark vereinfachtes Beispiel eines unnatürlichen Backlinkprofils:

Angenommen, Sie verkaufen Digitalkameras und haben Ihre Homepage für den Begriff preiswerte Digitalkamera optimiert, also in Sachen Onpage-Optimierung alles getan, was getan werden kann.

URLLink führt zuAnkertext
 http://backlinkseite1.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
 http://backlinkseite2.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
 http://backlinkseite3.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
 http://backlinkseite4.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
 http://backlinkseite5.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
 http://backlinkseite6.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
 http://backlinkseite7.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
 http://backlinkseite8.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
 http://backlinkseite9.deHomepagepreiswerte Digitalkamera
http://backlinkseite10.deHomepagepreiswerte Digitalkamera

Sie können mit Sicherheit davon ausgehen, dass Google Ihre Website auf die Plätze “ferner liefen” verbannen wird.

Wenn Ihre Backlinks natürlich (nicht künstlich) gewachsen wären, dann ist es nahezu unmöglich, dass jeder, der einen Link auf Ihre Homepage platziert hätte, denselben Ankertext “preiswerte Digitalkamera” verwendet hätte und der LInk auf ausschließlich auf Ihre Homepage zeigt, die “ganz zufällig” für eben diesen Begriff SEO-optimiert wurde.

Vielmehr würden die Ankertexte neben einem gewissen Prozentsatz des exakten Begriffes auch Synonyme, verschiedene Begriffskombinationen, Texte wie “hier klicken”, “lesen Sie hier”, “weiter lesen” etc. und zu guter Letzt auch die URL Ihrer Website aufweisen. Außerdem würden nicht alle Backlinks auf Ihre Homepage verweisen, sondern manche auch auf Unterseiten.

Stark vereinfachtes Beispiel eines natürlich aussehenden Backlinkprofils:

URLLink führt zuAnkertext
Homepagepreiswerte Digitalkamera
Homepagegünstige Digitalkamera
UnterseiteDigitalkameras preiswert
Homepagebilige Digicam – weiter lesen
UnterseiteDigitalkameras zum besten Preis
UnterseiteTestbericht lesen Sie hier
Homepagehier klicken
Homepagewww.Ihre-Website.de
UnterseiteDigitalkamera sehr günstig
http://backlinkseite10.deHomepagepreiswerte Digitalkamera

Sicherlich erkennen Sie den Unterschied. Ein natürlich aussehendes Backlinkprofil sieht tatsächlich so aus, als wäre es natürlich entstanden, von Menschen gemacht, echt eben.

Sie brauchen nichts von Google’s Algorithmen, von Pandas und Penguins verstehen, wenn sie nur diesen einen kapitalen Fehler vermeiden.

Ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen und die überwiegende Anzahl Ihrer Backlinks besteht aus Ihrem Hauptkeyword, dann versuchen Sie im Nachhinein dieses zu ändern. Google wird Ihre Bemühungen, es diesmal richtig zu machen, erkennen und früher oder später mit einem besseren Ranking belohnen, hoffentlich.

Interessantes Video zu dem Thema:

[cleveryoutube video=“http://www.youtube.com/watch?v=kevjahiD-co“ vidstyle=“1″ pic=““ afterpic=““ width=“700″ starttime=““ endtime=““ caption=““ showexpander=“off“ alignment=“center“ newser=““]

Empfehlenswertes Tool:

kostenloser Backlink-Checker

  • 19. August 2013
Flagge zeigen gegen rechts!

T-Shirt gegen Nazis kaufen

Lassen wir uns das nicht länger gefallen. Bis die Politik ernsthaft gegen Rechtsradikale vorgeht, kann es noch ein Weilchen dauern.

Wir müssen die Sache daher selbst in die Hand nehmen, solange noch genügend Zeit dazu ist.

Lara

Schöne Tipps, aber was ist den nun der schwerste Fehler?
Ich denke dass ein vernünftiges Ranking nur mit Links möglich ist. Und da auch bei den Links Geiz geil ist, muss man sich selbst um den Aufbau kümmern. Und das glaube ich, wissen auch die google Mitarbeiter.

Rickey

Danke für diesen Tip, war sehr wertvoll für uns, da wir ein StartUp Unternehmen sind und nicht wirklich viel Geld für SEOs übrig haben, sind wir gezwungen uns selbst zu helfen, was das Thema Backlinkaufbau geht 🙂

und genau das was du geschrieben hast, hätten wir falsche geschrieben wenn wir uns vorher nicht hier informiert hätten…

Comments are closed