Bleiben Sie am Ball!

Immer wenn hier etwas Neues berichtet wird, sind Sie einer der ersten, der davon erfährt. Selbstverständlich ist dieser Service für Sie kostenlos und verpflichtet Sie auch sonst zu garnichts. Wenn Sie den Service einmal nicht mehr nutzen möchten, können Sie sich ganz einfach abmelden.

Pfeile Gif

Ein kleines Dankeschön!

Ich hasse SPAM genauso wie Sie. Ihre E-Mail-Adresse wird von mir niemals wissentlich an Dritte weiter gegeben. Darauf können Sie sich verlassen!

platz1-platz2-platz3

Bildnachweis: © qimono - Pixabay

Was Sie von Burger King, Lidl, AMD und Puma lernen können

Es muss nicht immer Platz 1 sein

Vie­le Exis­tenz­grün­der haben eine gute Idee und stel­len dann häu­fig fest, das es schon jeman­den gibt in die­ser Bran­che, oder sogar meh­re­re. Oft­mals heißt es dann, “wir sind auf dem fal­schen Damp­fer, es gibt schon jeman­den in die­ser Spar­te”, und die gute Idee wird über Bord gewor­fen.

Das ist mei­ner Mei­nung nach ein Feh­ler. Denn in fast jeder Bran­che ist Platz für eine Nr. 2 hin­ter dem Platz­hirsch. Das leh­ren uns die Erfolgs­ge­schich­ten ganz gro­ßer Kon­zer­ne, wie zum Bei­spiel:

  • Bur­ger KIng – Platz 2 hin­ter MC’Donalds
  • Lidl – Platz 2 hin­ter Aldi
  • Pep­si – Platz 2 hin­ter Coca Cola
  • Puma – Platz 2 hin­ter Adi­das (aktu­ell viel­leicht nicht mehr kor­rekt)

Die­se klei­ne Lis­te lie­ße sich sicher­lich noch erheb­lich erwei­tern.

Was lernen wir daraus?

Ganz ein­fach: Nahe­zu in jeder Bran­che und in jedem Markt ist noch aus­rei­chend Platz genug für eine Num­mer 2 hin­ter dem Markt­füh­rer. Sicher­lich bringt die Markt­füh­rer­schaft immer eini­ge erheb­li­che Vor­tei­le mit sich, aber die Mit­be­wer­ber auf Platz 2 leben auch nicht ganz schlecht.

Statistik: Umsatz von Adidas und Puma weltweit in den Jahren 2006 bis 2013 (in Milliarden Euro) | Statista
Mehr Sta­tis­ti­ken fin­den Sie bei Sta­tis­ta

umsatzzahlen_burgerking_mcdonalds

Obwohl die Markt­füh­rer das drei- bis vier­fa­che an Umsatz machen, haben sich die Mit­be­wer­ber auf Platz 2 doch eine gro­ße Schei­be vom Gesamt­ku­chen abge­schnit­ten, wie hier die Bei­spie­le von Adidas/Puma sowie McDonalds/Burger King zei­gen.

Und es gibt noch ein Phänomen beim Vergleich der Nr. 1 und der Nr. 2

  • Sind die Bur­ger bei Bur­ger KIng etwa erheb­lich bil­li­ger als die bei Mc’Donalds, nur weil Bur­ger King nicht die Nr. 1 ist? Nein!
  • Sind die Lebens­mit­tel bei Lidl erheb­lich bil­li­ger, nur weil Lidl nicht die Nr.1 ist? Nein!
  • Ist die brau­ne Brau­se von Pep­si wesent­lich bil­li­ger als die des Markt­füh­rers? Nein!
  • Das glei­che stel­len wir auch beim Ver­gleich von Puma und Adi­das fest.

Inter­es­san­ter­wei­se schei­nen sich die Prei­se, die am Markt durch­setz­bar sind, also am Markt­füh­rer zu ori­en­tie­ren und die Kun­den sind ganz offen­sicht­lich bereit, auch bei der Nr.2 in etwa die glei­chen Prei­se zu bezah­len wie beim Markt­füh­rer.

Die Exis­tenz eines Mark­füh­rers beweist doch letz­ten Endes nur eines: Das jewei­li­ge Busi­ness­mo­dell funk­tio­niert. Und da es funk­tio­niert, wird es auch für die Nr. 2 funk­tio­nie­ren. Die Nr. 2 hat sogar erheb­li­che Vor­tei­le, denn sie kann das bereits funk­tio­nie­ren­de Geschäfts­mo­dell kopie­ren und sich dann die Fra­ge stel­len, “was macht die Nr. 1 falsch, was kön­nen wir bes­ser machen als die Nr. 2?

Die Nr. 1 hat nie­man­den mehr über sich, an dem man sich ori­en­tie­ren könn­te und ist immer der Gejag­te. Die Jäger auf Platz 2 und ff. lau­ern auf jeden Feh­ler der Nr. 1 und kön­nen sich am gro­ßen Vor­bild ori­en­tie­ren.

Wenn Sie trotz­dem der Mei­nung sind, unbe­dingt die Nr. 1 zu wer­den und zu blei­ben, dann gibt es für Sie eine Stra­te­gie, die man über­ti­teln könn­te mit dem Satz “Machen Sie sich ein­zig­ar­tig”. So ein­zig­ar­tig, dass Sie nicht mehr oder nur sehr schwer ver­gleich­bar sind.

Lesen Sie dazu mei­nen Arti­kel “Die Rein­hold Mess­ner Stra­te­gie für Ihr Mar­ke­ting”.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Automatisch Neukunden gewinnenDann tra­gen Sie sich doch in mei­nen News­let­ter ein. Sie erhal­ten dann Infor­ma­tio­nen über neue Arti­kel und aktu­el­le Tipps auto­ma­tisch per E-Mail. Außer­dem erhal­ten Sie als klei­nes Geschenk mein sehr erfolg­rei­ches E-Book “Auto­ma­tisch Neu­kun­den gewin­nen” im Wert von 27 Euro. Selbst­ver­ständ­lich gebe ich Ihre Daten nie­mals an Drit­te wei­ter und Sie kön­nen sich jeder­zeit aus dem Ver­tei­ler abmel­den. Ein Maus­klick genügt.

Ich wür­de mich freu­en, Sie zu mei­nen VIP-Lesern zäh­len zu dür­fen.

[mc4w­p_­form]
Print Friendly