Bleiben Sie am Ball!

Immer wenn hier etwas Neues berichtet wird, sind Sie einer der ersten, der davon erfährt. Selbstverständlich ist dieser Service für Sie kostenlos und verpflichtet Sie auch sonst zu garnichts. Wenn Sie den Service einmal nicht mehr nutzen möchten, können Sie sich ganz einfach abmelden.

Ein kleines Dankeschön!

Ich hasse SPAM genauso wie Sie. Ihre E-Mail-Adresse wird von mir niemals wissentlich an Dritte weiter gegeben. Darauf können Sie sich verlassen!

Was Sie von Burger King, Lidl, AMD und Puma lernen können

Es muss nicht immer Platz 1 sein

Viele Existenzgründer haben eine gute Idee und stellen dann häufig fest, das es schon jemanden gibt in dieser Branche, oder sogar mehrere. Oftmals heißt es dann, “wir sind auf dem falschen Dampfer, es gibt schon jemanden in dieser Sparte”, und die gute Idee wird über Bord geworfen.

Das ist meiner Meinung nach ein Fehler. Denn in fast jeder Branche ist Platz für eine Nr. 2 hinter dem Platzhirsch. Das lehren uns die Erfolgsgeschichten ganz großer Konzerne, wie zum Beispiel:

  • Burger KIng – Platz 2 hinter MC’Donalds
  • Lidl – Platz 2 hinter Aldi
  • Pepsi – Platz 2 hinter Coca Cola
  • Puma – Platz 2 hinter Adidas (aktuell vielleicht nicht mehr korrekt)

Diese kleine Liste ließe sich sicherlich noch erheblich erweitern.

Was lernen wir daraus?

Ganz einfach: Nahezu in jeder Branche und in jedem Markt ist noch ausreichend Platz genug für eine Nummer 2 hinter dem Marktführer. Sicherlich bringt die Marktführerschaft immer einige erhebliche Vorteile mit sich, aber die Mitbewerber auf Platz 2 leben auch nicht ganz schlecht.

Statistik: Umsatz von Adidas und Puma weltweit in den Jahren 2006 bis 2013 (in Milliarden Euro) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

umsatzzahlen_burgerking_mcdonalds

Obwohl die Marktführer das drei- bis vierfache an Umsatz machen, haben sich die Mitbewerber auf Platz 2 doch eine große Scheibe vom Gesamtkuchen abgeschnitten, wie hier die Beispiele von Adidas/Puma sowie McDonalds/Burger King zeigen.

Und es gibt noch ein Phänomen beim Vergleich der Nr. 1 und der Nr. 2

  • Sind die Burger bei Burger KIng etwa erheblich billiger als die bei Mc’Donalds, nur weil Burger King nicht die Nr. 1 ist? Nein!
  • Sind die Lebensmittel bei Lidl erheblich billiger, nur weil Lidl nicht die Nr.1 ist? Nein!
  • Ist die braune Brause von Pepsi wesentlich billiger als die des Marktführers? Nein!
  • Das gleiche stellen wir auch beim Vergleich von Puma und Adidas fest.

Interessanterweise scheinen sich die Preise, die am Markt durchsetzbar sind, also am Marktführer zu orientieren und die Kunden sind ganz offensichtlich bereit, auch bei der Nr.2 in etwa die gleichen Preise zu bezahlen wie beim Marktführer.

Die Existenz eines Markführers beweist doch letzten Endes nur eines: Das jeweilige Businessmodell funktioniert. Und da es funktioniert, wird es auch für die Nr. 2 funktionieren. Die Nr. 2 hat sogar erhebliche Vorteile, denn sie kann das bereits funktionierende Geschäftsmodell kopieren und sich dann die Frage stellen, “was macht die Nr. 1 falsch, was können wir besser machen als die Nr. 2?

Die Nr. 1 hat niemanden mehr über sich, an dem man sich orientieren könnte und ist immer der Gejagte. Die Jäger auf Platz 2 und ff. lauern auf jeden Fehler der Nr. 1 und können sich am großen Vorbild orientieren.

Wenn Sie trotzdem der Meinung sind, unbedingt die Nr. 1 zu werden und zu bleiben, dann gibt es für Sie eine Strategie, die man übertiteln könnte mit dem Satz “Machen Sie sich einzigartig”. So einzigartig, dass Sie nicht mehr oder nur sehr schwer vergleichbar sind.

Lesen Sie dazu meinen Artikel “Die Reinhold Messner Strategie für Ihr Marketing”.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Automatisch Neukunden gewinnenDann tragen Sie sich doch in meinen Newsletter ein. Sie erhalten dann Informationen über neue Artikel und aktuelle Tipps automatisch per E-Mail. Außerdem erhalten Sie als kleines Geschenk mein sehr erfolgreiches E-Book "Automatisch Neukunden gewinnen" im Wert von 27 Euro. Selbstverständlich gebe ich Ihre Daten niemals an Dritte weiter und Sie können sich jederzeit aus dem Verteiler abmelden. Ein Mausklick genügt.

Ich würde mich freuen, Sie zu meinen VIP-Lesern zählen zu dürfen.

[mc4wp_form]
  • 6. September 2014