Bleiben Sie am Ball!

Immer wenn hier etwas Neues berichtet wird, sind Sie einer der ersten, der davon erfährt. Selbstverständlich ist dieser Service für Sie kostenlos und verpflichtet Sie auch sonst zu garnichts. Wenn Sie den Service einmal nicht mehr nutzen möchten, können Sie sich ganz einfach abmelden.

Pfeile Gif

Ein kleines Dankeschön!

Ich hasse SPAM genauso wie Sie. Ihre E-Mail-Adresse wird von mir niemals wissentlich an Dritte weiter gegeben. Darauf können Sie sich verlassen!

Bildnachweis: © Eigene Produktion

Teil 3 — Bauen Sie sich einen Namen auf

Will­kom­men zum drit­ten Teil unse­rer sie­ben­tei­li­gen Kurs­rei­he über Fol­low-Up-Auto­re­spon­der-Mar­ke­ting.

In Teil 1 und Teil 2 haben wir fest­ge­stellt, wie wich­tig es ist, mit poten­ti­el­len Kun­den dau­er­haft in Kon­takt zu blei­ben, zumin­dest sie­ben Mal, und wir haben gelernt, wie wich­tig Ver­trau­en ist.

Ver­trau­en ist der Anfang von allem” lau­te­te ein Wer­be­spruch der Deut­schen Bank in den 80er Jah­ren und damit haben die Bank­kol­le­gen den Nagel auf den Kopf getrof­fen, fin­de ich.

GeschäftsfrauHeu­te wer­den wir den Fokus auf Sie rich­ten.

Ja genau, heu­te schau­en wir uns an, wie *Sie* Ihre Inter­net­prä­senz durch den Ein­satz eines leis­tungs­star­ken Fol­low-Up-Sys­tems viel erfolg­rei­cher machen wer­den.

Wie immer hof­fe ich, dass die ver­mit­tel­ten Infor­ma­tio­nen für Sie nütz­lich sind und Sie davon pro­fi­tie­ren kön­nen.

Vie­le, die damit begin­nen, ein Online-Geschäft auf­zu­bau­en, ver­kau­fen zunächst die Pro­duk­te ande­rer.

Die­se Vor­ge­hens­wei­se nennt man auch Affi­lia­te Mar­ke­ting und sie ist eine der mäch­tigs­ten Wege, ein Online-Ein­kom­men zu erzie­len.

  • Ein soge­nann­ter Affi­lia­te zu sein ist toll! Schließ­lich ist die Fir­ma, die die Pro­duk­te her­stellt, für alles Arbeits­rei­che ver­ant­wort­lich.
  • Sie pro­du­ziert, lie­fert aus, schreibt die Rech­nun­gen, erle­digt den Kun­den­sup­port und vie­les mehr.
  • Alles was Sie als Affi­lia­te tun, besteht dar­in, Wer­bung zu machen und die Pro­vi­sio­nen zu kas­sie­ren.
  • Aber es gibt einen Aspekt des Affi­lia­te Mar­ke­tings, der oft über­se­hen wird — ein Aspekt, der ent­schei­dend ist für den lang­fris­ti­gen Erfolg.

Ich spre­che dar­über, *wohin* Web­site­be­su­cher geschickt wer­den, wenn sie auf ein Wer­be­an­ge­bot ein­ge­hen.

Ein kur­zes Bei­spiel:

Neh­men wir ein­mal an, Sie wür­den auf Ihrer Web­site mein Ebook “Auto­ma­tisch Neu­kun­den gewin­nen” bewer­ben.

Zu die­sem Zweck haben Sie eine klei­ne Anzei­ge in Ihre Web­site ein­ge­baut und Sie erhal­ten eine ordent­li­che Pro­vi­si­on, jedes Mal wenn jemand mein Ebook auf­grund der Wer­bung auf Ihrer Web­site kauft.

In die­ser Anzei­ge steht sinn­ge­mäss “kli­cken Sie *hier* wenn Sie die­ses Ebook kau­fen wol­len”

Die Fra­ge ist nun: was steckt hin­ter die­sem *hier*, wohin schi­cken Sie die Besu­cher, wenn sie auf Ihre Anzeige(n) anspre­chen?

Wenn Sie sie direkt zu mei­ner Home­page schi­cken pas­siert fol­gen­des: sie kau­fen mein Ebook und Sie erhal­ten Ihre übli­che Pro­vi­si­on, da der Kun­de auf­grund Ihrer Akti­vi­tät zu mir gefun­den hat.

Aber der Kun­de wird in mein Fol­low-Up-Sys­tem ein­ge­pflegt, nicht in Ihres.

Wäh­rend der nächs­ten sechs Mona­te bekommt der Kun­de von mir wei­te­re Fol­low-Up-Nach­rich­ten und kauft viel­leicht zwei oder drei ande­re Arti­kel von mir.

Von die­sen zusätz­li­chen Ver­käu­fen pro­fi­tie­ren Sie dann aller­dings nicht mehr!

Nun schau­en wir uns ein­mal an, was pas­siert, wenn Sie es schaf­fen, dass die­se Besu­cher ihre Email Adres­se in Ihrem Sys­tem hin­ter­las­sen und dann erst zu mei­ner Web­site wei­ter gelei­tet wer­den.

Sie kau­fen das Buch bei mir und Sie bekom­men nach wie vor Ihre Pro­vi­si­on, aber Sie haben jetzt die kost­ba­re Email Adres­se und kön­nen in Ihrem Namen auf wei­te­re Pro­duk­te von mir auf­merk­sam machen.

Und wenn die­se Kun­den wei­te­re Arti­kel bei mir kau­fen, auf­grund Ihrer Emp­feh­lung, dann pro­fi­tie­ren auch Sie davon!

Das ist es, was man mit “einen Han­dels­na­men auf­bau­en” meint und die­se Vor­ge­hens­wei­se ist sehr wich­tig für Ihren Erfolg.

Das Bes­te dar­an ist, mit einem auto­ma­ti­schen Fol­low-Up-Sys­tem kön­nen Sie die­se Tak­tik ganz ein­fach umset­zen.

Und so geht es: anstel­le die Besu­cher direkt auf mei­ne Web­site zu lei­ten (“kli­cken Sie *hier* …”) bie­ten Sie den Link zu mei­ner Web­site in einer auto­ma­ti­schen Auto­re­spon­der­nach­richt an.

Und damit sind die Email Adres­sen dann in Ihrem Sys­tem.

Das funk­tio­niert aus fol­gen­den Grün­den sehr gut:

  1. die Besu­cher bre­chen den Besuch auf Ihrer Web­site nicht spon­tan ab um zu mei­ner Web­site zu kli­cken, denn Sie bekom­men den Link ja auf jeden Fall noch per Email.
  2. Sie sam­meln deren Namen und Email Adres­sen mit der Erlaub­nis, ihnen wei­te­re Nach­rich­ten schi­cken zu dür­fen. Es wer­den prak­tisch Ihre Kun­den.
  3. Mit die­sem “Mate­ri­al” sind Sie in der Lage, zukünf­tig wei­te­re Ver­käu­fe zu täti­gen, ent­we­der als Affi­lia­te oder eige­ne Pro­duk­te.

In mei­nem Ebook “Auto­ma­tisch Neu­kun­den gewin­nen” wer­den Sie genaue Anlei­tun­gen fin­den, wie Sie sol­che Ver­kaufs­tak­ti­ken gezielt umset­zen kön­nen und vor allen Din­gen auch was dabei recht­lich zu beach­ten ist.

Wei­ter geht es mit Teil 4 die­ser Kurs­rei­he. Die­ser erscheint am 03.03.2014.