Bleiben Sie am Ball!

Immer wenn hier etwas Neues berichtet wird, sind Sie einer der ersten, der davon erfährt. Selbstverständlich ist dieser Service für Sie kostenlos und verpflichtet Sie auch sonst zu garnichts. Wenn Sie den Service einmal nicht mehr nutzen möchten, können Sie sich ganz einfach abmelden.

Ein kleines Dankeschön!

Ich hasse SPAM genauso wie Sie. Ihre E-Mail-Adresse wird von mir niemals wissentlich an Dritte weiter gegeben. Darauf können Sie sich verlassen!

Teil 3 – Bauen Sie sich einen Namen auf

Willkommen zum dritten Teil unserer siebenteiligen Kursreihe über Follow-Up-Autoresponder-Marketing.

Gratiskurs Automatisch NeukundenIn Teil 1 und Teil 2 haben wir festgestellt, wie wichtig es ist, mit potentiellen Kunden dauerhaft in Kontakt zu bleiben, zumindest sieben Mal, und wir haben gelernt, wie wichtig Vertrauen ist.

„Vertrauen ist der Anfang von allem“ lautete ein Werbespruch der Deutschen Bank in den 80er Jahren und damit haben die Bankkollegen den Nagel auf den Kopf getroffen, finde ich.

GeschäftsfrauHeute werden wir den Fokus auf Sie richten.

Ja genau, heute schauen wir uns an, wie *Sie* Ihre Internetpräsenz durch den Einsatz eines leistungsstarken Follow-Up-Systems viel erfolgreicher machen werden.

Wie immer hoffe ich, dass die vermittelten Informationen für Sie nützlich sind und Sie davon profitieren können.

Teil 3 – Bauen Sie sich einen Namen auf

Viele, die damit beginnen, ein Online-Geschäft aufzubauen, verkaufen zunächst die Produkte anderer.

Diese Vorgehensweise nennt man auch Affiliate Marketing und sie ist eine der mächtigsten Wege, ein Online-Einkommen zu erzielen.

  • Ein sogenannter Affiliate zu sein ist toll! Schließlich ist die Firma, die die Produkte herstellt, für alles Arbeitsreiche verantwortlich.
  • Sie produziert, liefert aus, schreibt die Rechnungen, erledigt den Kundensupport und vieles mehr.
  • Alles was Sie als Affiliate tun, besteht darin, Werbung zu machen und die Provisionen zu kassieren.
  • Aber es gibt einen Aspekt des Affiliate Marketings, der oft übersehen wird – ein Aspekt, der entscheidend ist für den langfristigen Erfolg.

Ich spreche darüber, *wohin* Websitebesucher geschickt werden, wenn sie auf ein Werbeangebot eingehen.

Ein kurzes Beispiel:

Nehmen wir einmal an, Sie würden auf Ihrer Website mein Ebook „Automatisch Neukunden gewinnen“ bewerben.

Zu diesem Zweck haben Sie eine kleine Anzeige in Ihre Website eingebaut und Sie erhalten eine ordentliche Provision, jedes Mal wenn jemand mein Ebook aufgrund der Werbung auf Ihrer Website kauft.

In dieser Anzeige steht sinngemäss „klicken Sie *hier* wenn Sie dieses Ebook kaufen wollen“

Die Frage ist nun: was steckt hinter diesem *hier*, wohin schicken Sie die Besucher, wenn sie auf Ihre Anzeige(n) ansprechen?

Wenn Sie sie direkt zu meiner Homepage schicken passiert folgendes: sie kaufen mein Ebook und Sie erhalten Ihre übliche Provision, da der Kunde aufgrund Ihrer Aktivität zu mir gefunden hat.

Aber der Kunde wird in mein Follow-Up-System eingepflegt, nicht in Ihres.

Während der nächsten sechs Monate bekommt der Kunde von mir weitere Follow-Up-Nachrichten und kauft vielleicht zwei oder drei andere Artikel von mir.

Von diesen zusätzlichen Verkäufen profitieren Sie dann allerdings nicht mehr!

Nun schauen wir uns einmal an, was passiert, wenn Sie es schaffen, dass diese Besucher ihre Email Adresse in Ihrem System hinterlassen und dann erst zu meiner Website weiter geleitet werden.

Sie kaufen das Buch bei mir und Sie bekommen nach wie vor Ihre Provision, aber Sie haben jetzt die kostbare Email Adresse und können in Ihrem Namen auf weitere Produkte von mir aufmerksam machen.

Und wenn diese Kunden weitere Artikel bei mir kaufen, aufgrund Ihrer Empfehlung, dann profitieren auch Sie davon!

Das ist es, was man mit „einen Handelsnamen aufbauen“ meint und diese Vorgehensweise ist sehr wichtig für Ihren Erfolg.

Das Beste daran ist, mit einem automatischen Follow-Up-System können Sie diese Taktik ganz einfach umsetzen.

Und so geht es: anstelle die Besucher direkt auf meine Website zu leiten („klicken Sie *hier* …“) bieten Sie den Link zu meiner Website in einer automatischen Autorespondernachricht an.

Und damit sind die Email Adressen dann in Ihrem System.

Das funktioniert aus folgenden Gründen sehr gut:

  1. die Besucher brechen den Besuch auf Ihrer Website nicht spontan ab um zu meiner Website zu klicken, denn Sie bekommen den Link ja auf jeden Fall noch per Email.
  2. Sie sammeln deren Namen und Email Adressen mit der Erlaubnis, ihnen weitere Nachrichten schicken zu dürfen. Es werden praktisch Ihre Kunden.
  3. Mit diesem „Material“ sind Sie in der Lage, zukünftig weitere Verkäufe zu tätigen, entweder als Affiliate oder eigene Produkte.

In meinem Ebook „Automatisch Neukunden gewinnen“ werden Sie genaue Anleitungen finden, wie Sie solche Verkaufstaktiken gezielt umsetzen können und vor allen Dingen auch was dabei rechtlich zu beachten ist.

Weiter geht es mit Teil 4 dieser Kursreihe. Dieser erscheint am 03.03.2014.

  • 24. Februar 2014