Bleiben Sie am Ball!

Immer wenn hier etwas Neues berichtet wird, sind Sie einer der ersten, der davon erfährt. Selbstverständlich ist dieser Service für Sie kostenlos und verpflichtet Sie auch sonst zu garnichts. Wenn Sie den Service einmal nicht mehr nutzen möchten, können Sie sich ganz einfach abmelden.

Ein kleines Dankeschön!

Ich hasse SPAM genauso wie Sie. Ihre E-Mail-Adresse wird von mir niemals wissentlich an Dritte weiter gegeben. Darauf können Sie sich verlassen!

SEO-Bei-Google-Seite-1

Bildnachweis: © Marco2811 - Fotolia

Streng geheim! Die beste SEO Maßnahme die es jemals gab

Sind Sie Blogger und schreiben laufend Artikel für Ihre Leserschaft?

Wenn ja, dann wollen Sie natürlich auch gefunden werden, oder? Ohne ausreichenden Traffic macht das ganze keinen Spaß und es ist auch kein müder Euro damit zu verdienen.

Also sagen Ihnen die großen Gurus, um ausreichend Traffic zu haben, müssen Sie bis zu 24 verschiedene Trafficmethoden anwenden, sich in Dutzenden Portalen anmelden, dort Content produzieren, twittern, facebooken, networken, Emails versenden, Social Marketing machen und und und.

ALLES QUATSCH!

Wenn Sie so vorgehen, wie Ihnen die großen Gurus raten, dann werden Sie leider keine Zeit haben, die ultimativ wichtigste, effizienteste und wirkungsvollste SEO-Maßnahme anzuwenden, die es gibt.

Wollen Sie wissen, welche Methode das ist?

Diese Methode lautet: Gute Inhalte produzieren, wertvolle Inhalte produzieren

Sie werden schlicht und einfach keine Zeit mehr haben, gute Texte zu schreiben, die für Ihre Leser einen Mehrwert darstellen und von Nutzen sind, wenn Sie Ihre Zeit damit verbringen, die ganzen landläufig bekannten SEO Maßnahmen anzuwenden.

Das und nichts anderes ist die Methode Nr. 1, um Traffic auf den eigenen Blog zu ziehen. Geben Sie den Menschen etwas von Wert, seien Sie nützlich für Ihre Zielgruppe. Schreiben Sie Powertexte, wirklich gute Inhalte.

Geben ist seliger denn nehmen lautet ein altes Sprichwort und das trifft den Kern der Sache am besten.

Wenn Sie einen Blog nur aufsetzen, um damit Geld zu verdienen, dann werden Sie kein Geld damit verdienen, basta! Wenn Sie etwas verkaufen wollen, dann machen Sie einen Shop auf.

Der von mir sehr geschätzte Kollege Tobias Knoof hat mit seinem TrafficPrisma (das ist kein Affiliatelink!) wahrscheinlich den ultimativen Leitfaden für Trafficerzeugung herausgebracht. Aber wenn Sie das alles umsetzen wollen, dann werden Sie für die Erstellung hochwertiger Inhalte keine Zeit mehr haben. Das muss wohl auch Tobias geahnt haben und bietet daher jetzt diese 24 Trafficmethoden bzw. deren Umsetzung als Dienstleistung an. Mit Sicherheit empfehlenswert, wenn Sie es sich leisten können.

Vergessen Sie darüber aber nicht die einfache Formel „gute, wertvolle Inhalte produzieren“. Wenn Sie Ihren Lesern nicht etwas geben, was für diese einen Wert hat, wovon diese etwas lernen können, was diese gut gebrauchen können, dann werden Sie auch nichts zurück bekommen.

Wenn Sie keine wertvollen Inhalte liefern, warum sollte irgendjemand Ihren Blog seinen Freunden empfehlen? Keiner wird dies tun, da helfen Ihnen auch die schönsten Social Bookmarking Buttons nicht.

Wertvolle Inhalte schlagen jede andere SEO Maßnahme

Das Produzieren von wirklich nützlichen Informationen ist die weitaus mächtigste Bloggingtechnik. Mächtiger als SEO, Social Bookmarking, Linktausch, E-Mail Marketing und alle anderen Methoden zusammen.

Wenn Sie es nämlich schaffen, wirklich wertvolle, nützliche Inhalte zu erstellen, dann wird folgendes geschehen: Die Menschen da draußen werden diese ganzen SEO Maßnahmen für Sie erledigen. Sie werden Ihren Blog verlinken, weiter empfehlen und bookmarken. Sie werden es twittern und in Facebook und viele andere Plattformen einstellen.

Sie brauchen sich niemals mehr Sorgen zu machen, dass Sie zu wenig Backlinks haben, wenn Hunderte zufriedene Leser Ihre Inhalte bereits mit anderen teilen und verbreiten, weil sie sie so nützlich empfinden, dass sie gar nicht anders können, als diese mit anderen zu teilen – und genau das ist auch der Sinn des ganzen Web 2.0 Social Media Gedönses.

Youtube, Facebook, Twitter und all die anderen Plattformen sind aus diesem Sinn heraus entstanden und nicht um dort Werbung zu machen. Obwohl wir alle es mittlerweile tun, nicht wahr?

Wenn Menschen etwas als sehr nützlich oder wertvoll betrachten, dann ist es ganz natürlich und zwangsläufig, dass Sie darüber ihren besten Freunden und Bekannten und jedem den sie sonst noch kennen, berichten wollen. Das tun wir alle fast jeden Tag. Es liegt in der Natur des Menschen, positive Erlebnisse mit anderen teilen zu wollen.

Diese Tatsache macht Ihre Arbeit als Blogger um sovieles einfacher. Sie brauchen nicht mehr ständig im Internet danach zu suchen, wie Sie hier und da noch ein paar Backlinks aufbauen können. Das macht Ihre Leserschaft für Sie. Und sogar kostenlos!

Das gleiche gilt für alle anderen SEO Maßnahmen, die Ihnen die großen Gurus „empfehlen“ – gegen gutes Geld versteht sich. Wertvolle Inhalte werden andere anziehen und diese werden die Arbeit für Sie machen, indem Sie Ihre Botschaft in die Welt verbreiten.

Was aber sind wertvolle Inhalte

Was „wertvoll“ ausmacht, hängt davon ab, wen Sie fragen. Manche empfinden etwas als wertvoll, was für andere keinen Wert hat. Um es auf eine einfache Formel zu bringen kann man vielleicht sagen:

Wertvolle Inhalte erstellen bedeutet, den Besuchern Ihres Blog etwas zu geben, was diesen weiterhilft oder  für diese nützlich ist in  der ein oder anderen Form.

Entsprechend der Nische in der Sie unterwegs sind, können das natürlich viele unterschiedliche Dinge sein. Aber egal, welches Thema Sie bearbeiten, diese Definition gilt immer.

Wie erstellt man wertvolle Inhalte

Eine gute Frage. Ich will sie so beantworten, dass sie für alle Blogger passt, egal über welches Thema sie schreiben. Lassen Sie uns zu diesem Zweck einige Jahre zurück gehen. Zurück zu den Wurzeln des Bloggings und warum es so erfolgreich wurde.

Die Leute lesen in erster Linie Blogs, weil Sie auf der Suche nach der Lösung eines Problems sind, mit deren Materie sie sich nicht gut auskennen. Sie suchen Unterstützung bei der Problemlösung und möchten etwas dazu lernen.

Ihre Aufgabe als Blogger besteht darin, diese Unterstützung bereit zu stellen, indem Sie Ihren Lesern die Zusammenhänge vermitteln. Sie agieren praktisch wie ein Lehrer.

Lehrer können Sie aber nur sein, wenn Sie sich mit der entsprechenden Materie besser auskennen als Ihre Leser, ansonsten hätten Sie kaum etwas, was Sie Ihren Lesern beibringen könnten, ok?

Lehrer zu sein bedeutet also, sich auf einem beliebigen Gebiet sehr gut auszukennen, sehr viel besser als der Durchschnitt.

Ein wundervoller Gedanke: Menschen, die etwas wissen, vermitteln dieses Wissen kostenlos an andere, die dieses Wissen nicht haben. Das ganze Wissen der Menschheit per Mausklickt sozusagen. Für jeden und immer abrufbar.

Dieser Gedanke ist es, der das Bloggen in seinem Ursprung so erfolgreich machte – bis die „Im Internet schnell und viel Geld verdienen“-Szene das Thema Bloggen entdeckte und damit begann, über etwas zu schreiben, egal was, ohne viel Kenntnisse zu haben, Hauptsache Klicks erzeugen, Adressen einsammeln und Geld verdienen.

Ab diesem Zeitpunkt pervertierte die Blogging-Szene und wird wohl nie wieder das sein, was sie mal war.

Die Frage „Wie erstellt man wertvolle Inhalte“ läßt sich also allgemein so beantworten: Schreiben Sie über etwas, mit dem Sie sich wirklich gut auskennen, weit besser als der Durchschnitt. Schreiben Sie über ein Thema, über welches Sie auch ein Seminar (kein Webinar) abhalten oder an der Volkshochschule unterrichten könnten. Schreiben Sie nur, wenn Ihr Wissen so groß ist, das Sie für andere Lehrer sein können.

Wenn Sie wertvolle Inhalte erstellen, brauchen Sie sich auch über die Postingfrequenz keine Gedanken mehr zu machen. Die Menschen warten auch gerne auf hochwertige Inhalte und werden Ihren Blog bookmarken. Nur Blogger, die weniger wertvolle Inhalte erstellen, denken die ganze Zeit „Oh Gott ich muss mindestens jeden zweiten Tag einen Beitrag schreiben“ oder noch schlimmer „JEDEN TAG“.

Ultimative Voraussetzung dafür ist: Sie müssen begeistert sein von Ihrem Thema. Wenn Sie nicht begeistert sind, wie wollen Sie andere begeistern. Man muss Sie Nachts wecken können mit neuen Informationen zu Ihrem Thema und Sie reagieren nicht mürrisch.

Zusammenfassung

Die Erstellung hochwertiger, nützlicher Inhalte zu einem Thema, von welchem Sie wirlich Ahnung haben, wird Ihren Traffic auf die lange Sicht auf jeden Fall nach oben schrauben. Wenn Sie die hier beschriebene Strategie verwenden, brauchen Sie sich nicht mehr abzuplagen mit Linkaufbau, Social Networking, Social Media Marketing, SEO und all den anderen Maßnahmen. Und das schönste ist: Irgendwann werden Sie mit Ihrem Blog auch Geld verdienen können. Das Geld ist praktisch ein Abfallprodukt der Erstellung wertvoller, guter Inhalte. Es kommt irgendwann, aber es kommt nicht von Heute auf Morgen. Wenn Sie darauf nicht warten können oder wollen, dann bloggen Sie bitte nicht.

Der Traffic übrigens ist auf die lange Sicht auch ein sehr guter Maßstab für die Qualität Ihre Blogbeiträge. Wenig Traffic = schlechte Qualität / Viel Traffic = gute Qualität.

  • 5. September 2015